ID Bar
News Head
2003 Die Koi haben den Winter gut überstanden und sind wohlauf. Da man sonst nichts zu tun hat, haben wir uns zu einem erneuten Umbau entschlossen. Die neuen Koi sind bereits im Quarantänebecken. Der Filterteich soll abgebaut werden, der 6-Kammer-Filter soll um einen Vortec erweitert werden.
2003 Um Nitrat abzubauen braucht man einen Pflanzenfilter bzw. einen Bachlauf. Wenn wenig Platz ist muss man eben welchen erfinden. Der Pflanzenfilter fasst 6 m³ Wasser und das Wasser muß zwischen Filter und Teich einen Weg von ca. 18 m zurük.
2003 Die letzte Maßnahme ist die Erweiterung des Teiches, da wo die Quelle war. Es sollen dann 48 m³ Wasser im Teich sein.
2003 Ich hatte es versprochen. Die Erweiterung ist ausgehoben. Der LKW war viermal sehr voll. Das Loch war ziemlich tief und groß. Wenn man die Schaufel und den Spaten betrachtet hat man einen schönen Größenvergleich. An diese Folie mußte die neue Folie geklebt werden.
2003 Die neue Folie ( 6m x 8m) ist eingelegt. Der neue Teil ist mit 40 cm Wasser gefüllt, so dass die Folie gut liegt und nicht mehr verrutschen kann. Als Kleber habe ich Innotec-Kleber verwendet. Als erstes wird die untere Folie verklebt. Alle Falten müssen so verklebt werden, dass man im Prinzip nur noch eine Folienebene hat. Als nächstes wird die obere Folie auf die gleiche Weise verklebt und dann werden beide Folien zusammen geklebt. Es ist ziemlich schwierig auch alle Lücken zu treffen. Ich hatte an der rechten unteren Ecke nicht sauber gearbeitet so das ich über Nacht einen Wasserverlust vom 500 Litern hatte.
2003 Auf diesem Bild sieht man dem Wasserstand am nächsten Morgen. Wie aber findet man das Leck. Ich stand also am Teichrand und wusste nicht so recht weiter. Das Leck musste also noch unter Wasser sein. Ich habe also ersteinmal den Wasserschlauch abgestellt. Meine Idee war es Farbstoff dem Wasser zuzugeben, so dass ich den Wassersog beobchten kann. Als Farbstoff habe ich dann Koi-Antibakteriell genommen. Der Farbstoff kam in eine Spritze und diese wurde an einem Stab befestigt. Das Rohr vom Oberflächenskimmer mußte als Beobachtungsrohr herhalten. Ich also mit beiden bewaffnet ins Wasser (12 Grad). Ich habe immer etwas Farbstoff aus der Spritze gedrückt und beobachtet wo der grüne Farstoff hinfloss aber leider floss überhaupt nichts. Die Stelle hab ich natürlich nicht erkannt. Der Farbstoff verschwand nur in einer Rille, dies war sehr schwer zu erkennen. Ich hab also eine weitere Innotec-Kartusche genommen und gut die Hälfte auf die Handfläche gegeben und dann in der Seitenrille unter Wasser verteilt, dies habe ich vorsichtshalber wiederholt.
2003 Was soll ich sagen, es war tatsächlich die Stelle. Nachdem dass Wasserwerk fast 20 Stunden Wasser in den Teich gepumpt hatte war der Teich bis auf 10 cm voll. Es war genau die Zeit wo es sehr warm war, auch in der Nacht viel die Temperatur nicht unter 24 Grad. So hatte dass Wasser nach 2 Tagen bereits 19 Grad. Ich hatte im Behälter Tags zuvor Wasserwechsel gemacht, so waren in beiden etwa die gleichen Temperaturen. Da die Wasserwerte im Behälter immer schlechter wurden (Nitrit) entchloss ich mich die Koi umzusetzen. Den Teichfilter hatte ich ja am Leben erhalten, indem ich eine Pumpe in den Planzenfilter stellte und den Wasserlauf aufrecht erhielt. Die Koi fühlten sich augenscheinlich sehr wohl in Ihrem neuen Zuhause.
2003 Bereits am nächsten Tag kamen Sie schon wieder zum Fressen.
2003 Die Planzen wachsen prächtig im Bachlauf.
2003
2003
2003
2003
2003 Die Planzen wachsen sehr gut. Von der Folie ist da schon nichts mehr zu sehen. Aber die restliche Folie muss noch gut versteckt werden. Dies ist unsere Sommeraufgabe.
2003 Hier ist der Teicheinlauf zu sehen. Er erzeugt ein gleimäßiges ruhiges plätschern.
2003
2003
2003 Bei den Pflanzen kann man zusehen.
2003 Die Koi kommen zum Fressen aus dem Wasser. Nur der Bauch ist noch im Wasser.
2003 Natürlich durch den Stromzaun geschützt.
2003 Die einzelnen Stufen des Pflanzenfilters.
2003
2003
2003
2003 Der Teich hat nun über 40 m³ Wasser. Die Promax schafft ca. 18 m³ Wasser in der Stunde. Die UV-Lampe hat 36 Watt. Ich habe 38 Koi und einen Goldfisch. Also hab ich die Formel 1 Koi pro m³ Wasser eingehalten. Ich kann also noch einen Koi zusetzen. Dies würde ich aber nur noch machen, wenn ich einen wirklich tollen Koi bekommen würde.
STRATO Angebot - Hier klicken!